Ausperger Autisten verstehen | Meine neuronalen Netzwerke Roboter als Autist dargestellt

Asperger Autismus verstehen & verstanden werden

Eine etwas andere Denkweise

Hallo und willkommen



..auf meinem neuen Blog. Ich bin Sam und einer dieser Menschen, die sich im Alltag nur schwer zurecht finden. Der Grund dafür ist mein Autismus. Genauer gesagt habe ich Asperger, was ein Teil des Autismus Spektrums ausmacht.

Was ist Asperger?

Ich nenne es eine Wahrnehmungsstörung, oder besser ein Anders-Sein. Der Staat bezeichnet es als Behinderung. Damit möchte sich aber kaum jemand identifizieren. Einfach gesagt sind Autisten Menschen, die oft sehr logisch denken können, aber durch einige Angstzustände kaum unter Menschen sein können. Sie sind oft Emotions-Blind und nehmen nicht alle Emotionen so auf wie es die normalen (neuronalen Typen, kurz NT) Menschen verspüren. Das heißt jedoch nicht, dass sie keine Emotionen besitzen. Es fehlt nur der Kommunikationsweg, der die Emotionen zwischenmenschlich vermittelt. Ihnen fehlen kurz gesagt Informationen. Das Alles sind jedoch verallgemeinerungen, die nicht immer auf den einzelnen Autisten passen. Denn jeder Mensch ist ein Individum und kann sich komplett von anderen unterscheiden. Die Definition von Autismus gibt es nicht. Ich werde aber in den Blog Beiträgen des öfteren darauf eingehen.

Was soll dieser Blog bezwecken?



Dieser Blog entstand aus einer Facebook-Gruppe heraus. In dieser Gruppe ging es darum, dass Eltern von Autisten sich gegenseitig helfen, oder auch Autisten den Eltern Fragen beanworten, was nicht so häufig der Fall war. Darum dachte ich mir diesen Blog zu beginnen, den Menschen etwas zu helfen um zu verstehen was Asperger Autismus bedeutet. Das kann für Eltern von Autisten als auch Autisten von großem Wert sein.

autistischer Junge mit Meltdown
autistischer Junge mit Reizüberflutung

Warum mache ich das?

Da ich selbst Asperger habe und bei mir das Vorurteil der Einsamkeit zutrifft, habe ich aus langer Weile diesen Blog gestartet. Mein Ziel ist des den Eltern zu helfen ihre autistischen Kinder besser zu verstehen und möglicherweise ein paar nette Menschen kennenzulernen. Bei mir wurde der Autismus zu spät entdeckt, sodass die Entwicklung im Jugendalter schon abgeschlossen war. Daher freue ich mich über alle Eltern, die früh anfangen ihre Kinder zu verstehen und nicht versuchen die Probleme mit Gewalt zu lösen.

Was kannst Du erwarten?

  • Kleine Geschichten aus meinem Alltag
  • Tagebucheinträge über das was ich erlebt habe und wie ich darüber denke
  • Depresive Texte und warum keiner die Welt versteht
  • Updates über Projekte
  • Lebensliste und erreichte Punkte

Was kannst du hier machen?

  • Kommentieren und disskutieren
  • Fragen stellen
  • Vorschläge für bevorstehende Blog Artikel abgeben
  • Helfen Autisten in ihrer Lage zu unterstützen, indem man sie versucht zu verstehen